Makita DMR102 im Test

Das Makita DMR102 Baustellenradio ist ein grundsolides Einsteigergerät in den Bereich der Baustellen-Beschallung. Das Gerät kann UKW- und Mittelwellen empfangen und verfügt über zwei Aux-Eingänge, an die verschiedene Multimedia-Geräte angeschlossen werden können. Dank des Spritz- und Staubschutzes ist das Makita DMR102 Baustellenradio uneingeschränkt für den Einsatz auf Baustellen oder in Hobbyräumen zu empfehlen. Ob auch der Sound hält, was er verspricht, das erfahren Sie in unserem Test.

Pro

+Robustes Gehäuse
+Guter Radio-Empfang
+Zwei Line-In-Eingänge
+Wecker-Funktion
+Spritzwasser-Schutz

Kontra

-Keine Akku-Ladefunktion
-Höhen und Tiefen nicht einstellbar
-Kein DAB

Makita DMR102: Guter Sound und rauschfreier Empfang

In unserem Baustellenradio Test konnte uns der Sound des Makita DMR102 Baustellenradios voll und ganz überzeugen. Selbst in geschlossenen Räumen konnte in den meisten Fällen ein klares und rauschfreies Ergebnis erzielt werden. Zur Programmauswahl stehen dabei alle Sender im UKW- und Mittelwellen-Bereich zur Verfügung. Pro Wellenbereich können 5 Sender im Speicher abgelegt werden. Vor der Benutzung muss allerdings die beiliegende Antenne am DMR102 Baustellenradio angebracht werden. Die Antenne befindet sich dabei entweder im Staufach des Gerätes oder ist am Verpackungs-Karton angebracht. DAB/DAB+ bleibt aber dem größeren Bruder des DMR102, dem Makita DMR105, vorbehalten. Wer digitale Sender hören möchte, sollte hier ein paar Euro mehr investieren.

Das Makita DMR102 Baustellenradio verfügt über zwei Lautsprecher, die links und rechts am Gerät angebracht sind. Durch die beiden Lautsprecher kann ein angenehmer und raumfüllender Stereo-Sound erzeugt werden. Das Klangbild war in unserem Baustellenradio Test sehr ausgewogen und auch die Bässe kommen bei diesem Gerät voll zur Geltung – eine sehr ähnliche Klangleistung zum Makita DMR105. Das Baustellenradio DMR102 von Makita ist somit für nahezu alle Einsatzgebiete geeignet. Egal ob auf der Baustelle, im Garten oder am Baggersee – das DMR102 Baustellenradio sorgt für den passenden Sound an jedem Ort.

Funktionales Design und 100 Prozent baustellentauglich

Das Gehäuse des Makita DMR102 ist staub- und spritzwassergeschützt. Dadurch kann dieses Gerät auch unter widrigen Bedingungen eingesetzt werden. Dank des beleuchteten Displays kann das Makita DMR102 Baustellenradio sogar bei schlechten Lichtverhältnissen abgelesen werden. Die Bedientasten, der Lautstärkeregler und der Tragegriff sind angenehm groß, sodass sich das Gerät auch mit Arbeitshandschuhen bedienen oder tragen lässt. Besonders positiv fiel auch das aufklappbare Metall-Gehäuse in unserem Baustellenradio Test auf. Wird das Gehäuse aufgeklappt, so kann in dem vorhandenen Stauraum ein kleiner MP3-Player oder ein Smartphone sicher verwahrt werden.

Damit Sie den Antritt an der Baustelle nicht verschlafen, hat Makita in das DMR102 Baustellenradio eine Wecker- und Timer-Funktion integriert. So können Sie sich sicher sein, dass Sie keinen wichtigen Termin mehr verpassen. Das Makita DMR102 weist mit der Radio-Wecker-Funktion oder einem Piepton auf alle anstehenden Termine hin. Das Gewicht des Makita DMR102 Baustellenradios liegt übrigens bei 4,2kg. In unserem Test hielten wir dieses Gewicht für ideal, da das Gerät so leicht zu tragen ist, aber es dennoch einen sicheren Stand auf dem Untergrund hat. Das Klangwunder Bosch GML 50 wiegt mit 11kg über 6kg mehr.

Gute Akku- und Multimedia-Kompatibilität

In das Makita DMR102 können alle Makita-Akkus der neuen Lithium-Ionen Generation eingesetzt werden, sobald diese eine Spannung von 7,2-18 Volt aufweisen. Leider sind im Lieferumfang keine Akkus enthalten. Falls Sie aber schon Makita-Akkus zu Hause haben, so können Sie diese verwenden. Ansonsten sind die Makita-Akkus recht preisgünstig auf dem Markt erhältlich. Wenn Sie das Gerät ohne Akku betreiben möchten, so können Sie dies auch mit dem mitgelieferten Netzgerät tun. Leider können die Akkus aber nicht im DMR102 Baustellenradio geladen werden, das das Gerät nicht über eine Ladefunktion verfügt.

Besonders positiv fielen die beiden Aux-Anschlüsse des Makita DMR102 in unserem Baustellenradio Test auf. An diese Anschlüsse können verschiedene Multimedia-Geräte (MP3-Player, Smartphone, Tablet, Notebook usw.) angeschlossen werden. So kann mit dem Makita DMR102 Baustellenradio also nicht nur Radio gehört, sondern auch die Lieblingsmusik jederzeit abgespielt werden. Für die Verbindung müssen Sie sich allerdings noch das passende 3,5-mm-Klinkenkabel besorgen.

Details zum Makita DMR102:

Gewicht 4,2 kg
Betriebsart Lithium-Ionen-Akku/ Netzkabel
Akku-Laufzeit 10-36 h
Lieferumfang Baustellenradio Makita DMR102, Antenne, Netzteil, 2 x 1,5-Volt-AA-Batterie

Das Makita DMR102 – grundsolides Einsteiger-Gerät für alle Handwerker und Gartenfreunde

Das Baustellenradio DRM102 von Makita konnte in unserem Test mit einem guten Sound punkten. Mit dem Gerät konnten selbst im Keller alle gängigen UKW- und Mittelwellen-Sender empfangen werden. Das Klangbild empfanden wir als recht ausgewogen. Auch die Bässe sind gut zu hören. Dank der Wecker- und Timer-Funktion eignet sich das Gerät nicht nur für Baustellen, sondern es ist auch auf Reisen oder im Ferienhaus ein treuer Begleiter. Die gute Akku-Kompatibilität erwies sich zudem in unserem Test als äußerst praktisch. Insgesamt bekommt ein Käufer mit dem Makita DRM102 Baustellenradio ein robustes und leistungsstarkes Gerät – und das zu einem fairen Preis. Darum gibt es von uns eine klare Kaufempfehlung!

Baustellenradio, 2017