Baustellenradio im Vergleich – Alles, was Sie wissen müssen

Auf einer Baustelle wird viel Zeit verbracht – umso schöner und schneller geht die Arbeit von der Hand, wenn Sie (und Ihre Kollegen) etwas Musik an der Hand haben. Doch normale Radios sind hier schnell an ihren Grenzen. Spätestens, wenn sie aus versehen von der Wand „gefegt“ werden, ist hier meist Schluss mit dem Spaß. Hier setzt das Baustellenradio an: Mit einem robusten Alurahmen und Spritzwasserschutz halten die Geräte jedem Angriff stand. Doch nicht nur das: Unser Test zeigt, dass Baustellenradios noch einiges mehr drauf haben, als man glaubt!

Aktuelle Baustellenradios im Vergleich

Baustellenradios – Auch für Outdoor-Partys geeignet

Auch wenn Baustellenradios natürlich hauptsächlich für die Baustelle oder für Aussenarbeiten genutzt werden, sind sie auch bestens geeignet für Partys am Strand oder am See oder zur Beschallung von Grillparties. Durch ihre robuste Bauweise und den dank großem Resonanzraum satten und lauten Klang sind Baustellenradios hier bestens geeignet – auch der Akkubetrieb tut seine Sache dazu, so braucht man keinen Generator zur Beschallung der Fete. Mit einem Akku können die meisten Baustellenradios problemlos 3-4 Stunden Musik spielen, dann müssen Sie einfach nur die Akkus wechseln. Diese gibt es in jedem Baumarkt oder im Internet günstig zu erwerben!

Was Sie beim Baustellenradio Kauf beachten sollten

Robustes Gehäuse & Spritzschutz

Auf einer Baustelle kann ein Radio schnell einmal etwas abbekommen. Wichtig ist bei einem Baustellenradio deshalb ein robustes Gehäuse, das auch Schläge oder einen Fall aus größerer Höhe kein Problem für das Radio sein sollten. Eine IP-Zertifizierung ist bei Baustellenradios auch von Vorteil: Spritzwasser- und staubgeschützte Geräte sind deutlich langlebiger und halten auch unachtsame Gangweise aus.

Standard Hersteller-Akkus als Energiequelle

Praktisch und einfach in der Handhabung zugleich: Viele Baustellenradios, zum Beispiel von Makita oder Bosch, können mit den normalen Herstellerakkus betrieben werden, die auch auf Akku-Bohrer, -Schrauber usw. passen. Das Geniale: Diese Akkus hat man auf der Baustelle eh immer zur Hand und die Akkus haben eine satte Laufzeit.

Guter Empfang für Radiosender

Auch, wenn ein Baustellenradio möglichst robust und haltbar sein sollte, so darf optimalerweise der Empfang nicht darunter leiden. Achten Sie beim Baustellenradio-Kauf also darauf, dass alle Sender problemlos empfangen werden können – einige günstigere Modelle sind so sehr abgeschirmt, dass bestimmte Sender nahe der Sendegrenze nicht mehr empfangen werden können. Doch nur die wenigsten Baustellenradios können das neue digitale Radio empfangen: Achten Sie hier auf die DAB/DAB+ Kompatibilität.

Eigene Musik gefällig?

Wollen Sie Ihre eigene Musik mit auf die Baustelle nehmen, sollte das Baustellenradio zumindest einen Line-In oder AUX Eingang für z.B. Ihr Handy oder Ihren MP3-Player haben. Moderne Baustellenradios besitzen auch die Möglichkeit, per Bluetooth Musik auf das Radio zu streamen oder per USB einen USB-Stick mit der Lieblingsmusik anzuschließen.

Baustellenradio, 2017